mnemosyne cut

Zwischen Erinnern und Vergessen: In «mnemosyne» treffen zwei Interpretinnen aus den Bereichen Neue Musik und Theater auf einen Komponisten und Klangregisseur. Diese Zusammenarbeit zeitigt ein differenziertes Spektrum von Kompositionen für Flöte, Stimme und Live-Elektronik.

Die akustischen Eigenschaften des Aufführungsraumes samt ZuhörerInnen, der Resonanzraum der Flöte sowie der Mundraum einer Performerin werden hörbar gemacht. Sprachbezogene Kompositionen fördern implizit und explizit musikalische Aspekte der Texte zutage, begreifen ihre Architektur als Ausgangspunkt für Klangstrukturen oder übertragen ihre Semantik in klangliche Metaphern. «mnemosyne I» verweist auf die Dialektik von Erinnern und Vergessen, wie auf die Möglichkeit beim Hören von Musik die Konstituierung von Zeit und Zeitbewusstsein unmittelbar wahrzunehmen.

Stimme >> Gina Mattiello
Flöte, Bassflöte >> Maruta Staravoitava
Klangregie >> Reinhold Schinwald
Konzeption >> Gina Mattiello, Reinhold Schinwald, Maruta Staravoitava

Ein Projekt von büro lunaire

büro lunaire sucht und entwickelt neue Formen zeitgenössischen Musikschaffens. Aus der Notwendigkeit auf gegenwärtige Produktions- und Rezeptionsbedingungen zu re-agieren und etwas „Eigenständig-widerständiges“ zu setzen, erarbeitet büro lunaire unterschiedliche Formate, die einen erweiterten Kompositionsbegriff zur Grundlage haben : inszeniertes Konzert, composed theatre, szenische Installation, musikalische Intervention, Live-Hörspiel. In Zusammenarbeit mit Komponistinnen und Komponisten entstehen nicht nur Uraufführungen, sondern auch Wieder-aufführungen, die in die jeweiligen Kontexte eingebunden werden. büro lunaire richtet seinen Fokus vor allem auf Projekte, die durch die Wahl des Aufführungsortes gewohnte Wahrnehmungsbedingungen von Kunst herausfordern und zusätzliche Diskursebenen sichtbar machen. Polyphonie als Abbild von Gesellschaft : In der Verbindung von Musik, Theater und bildender Kunst ermöglichen diese Formate die Durchmischung unterschiedlicher Publikumsgruppen. büro lunaire entstand aus der langjährigen Zusammenarbeit einer Schauspielerin und eines Komponisten und dient als Katalysator für kollaborative Produktionsprozesse.

Alle Projekte unter www.burolunaire.com


70 Minuten ohne Pause

pdf herunterladen

FaLang translation system by Faboba